Owatrol Öl

27,90

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Inhalt: 500 ml

Paket „S“

Vorrätig

Vergleichen
Artikelnummer: SA-OWA05 Kategorie:

Beschreibung

Basiert auf Ölen aus der Natur. Owatrol Öl hat folgende Eigenschaften:

1) Owatrol stoppt Rost. Hierzu muss loser Rost, Rostschuppen und nicht festhaftender alter Lack entfernt werden (geht gut mit einer Drahtbürste). Auf den verbleibenden Restrost, also fest mit dem Metall verbundener Rost, sowie Rost in den Poren, wird ein sättigender Anstrich Owatrol Öl aufgetragen – dazu benötigen Sie in der Regel 1-3 Anstriche mit 10 minütigem Abstand. Durch das Öl verteilt sich Owatrol sehr entspannt und großflächig an der Oberfläche und erreicht somit auch Falze die normalerweise unbehandelt bleiben würden. Es dringt in den Rost ein und verdrängt Luft und Feuchtigkeit. Owatrol Öl haftet sozusagen in der Oberfläche und nicht auf ihr. Jetzt kann mit Ovagrundol, Chassislack oder Unterbodenschutz usw. die Endbehandlung erfolgen, oder, wenn dies nicht erwünscht ist, werden noch 1-2 Deckanstriche mit Owatrol Öl aufgebracht.

2) Owatrol als Farbenzusatz. Kunstharzfarben (Farben, die mit „Testbenzin“ o.ä. verdünnbar sind !) können auch mit Owatrol „verdünnt“ werden. Dadurch lassen sie sich besser verarbeiten, es entstehen z.B. keine Pinselstriche, und Sie können den Lack auch bei sehr niedrigen Temperaturen noch sehr gut verarbeiten. Vor allem aber bleiben solche Anstriche dauerelastisch, was sich besonders für Unterboden und Fahrwerksteile anbietet (siehe auch Chassislack O.H.).

3) Holzschutz. Owatrol Öl dringt tief in Holz ein und sorgt so für einen Basisschutz im Holz. Es verdrängt Luft und Feuchtigkeit im Holz atmungsaktiv und macht somit das Holz langzeitstabil gegen Witterungseinflüsse. Owatrol dient auch als Grundierung für eine weitere Behandlung mit Farben, Lacken oder Caravan-Unterbodenschutz (C-UBS)

 ANMERKUNG : Bei der Verwendung von Owatrol Öl spielt der Grad der Verrostung eine große Rolle, da der Ölanteil in die Oberfläche eindringen können sollte. Tragen Sie Owatrol z.B. auf blankes rostfreies Blech auf, so haftet es bei anschließender Lackierung, aufgrund des hohen Öl-Anteils, der nun praktisch nur auf dem Blech schwimmt, nur schlecht. Tragen Sie es aber auf Rostschuppen auf, so werden diese durch das Öl nach und nach abgestoßen, eine Lackierung würde also mit der Zeit abblättern. Der ideale Untergrund ist angerostetes oder von groben Rostschuppen befreites Blech.

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg

Das könnte dir auch gefallen …